Familie oder Karriere in der Medizin? Beides!

Die Internistin Minh Yen Trinh Tran musste sich entscheiden: Familie oder Karriere in der Medizin? Im Sozialmedizinischen Dienst der Deutschen Rentenversicherung Rheinland fand sie beides. Im Interview erzählt sie von ihrer heutigen Tätigkeit.

Ärztin nach Schwangerschaft: Wiedereinstieg in Teilzeit-Modell
Minh Yen Trinh Tran stieg nach ihrer Elternzeit als Ärztin in der Sozialmedizin bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland ein.

Frau Tran, Sie sind Internistin, Ärztin in der Sozialmedizin und Mutter von zwei kleinen Kindern. Was ist Ihre Aufgabe bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland?

Ich arbeite als ärztliche Referentin im zentralen sozialmedizinischen Dienst (ZSMD) in der Zentrale in der DRV in Düsseldorf. Zurzeit arbeite ich zu 60 Prozent Teilzeit, habe aber die Möglichkeit aufzustocken oder sogar zu reduzieren.

Meine Aufgabe ist es sozialmedizinische Fragestellungen zu beantworten, das bedeutet konkret zum Beispiel im Rahmen von Rentenverfahren die Anträge auf Erwerbsminderungsrente fachlich zu prüfen oder Entlassungsberichte nach Rehabilitation auszuwerten.

Hinter jedem Fall steht ein Mensch und jeder Fall ist anders. Da die gesamte Breite der Medizin abgebildet wird, ist meine medizinische Fachkenntnis unbedingt nötig.

 

Wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus?

Ich arbeite nur dienstags, mittwochs und donnerstags. Die Arbeitszeit-Modelle im ZSMD sind recht flexibel und individuell gestaltbar. Momentan arbeite ich in Telearbeit von zuhause aus, da ich hierdurch mehr Zeit für meine Kinder habe. Ich kann mir meine Zeit frei einteilen, auch wenn die Kinder wie jetzt gerade zuhause sind. Das wäre mir in einer Klinik oder auch in einer Praxis nicht möglich. Aber ich fahre auch gern ins Büro, da der Austausch mit Kollegen vor Ort natürlich schöner ist. Durch die Gleitzeit ist es sogar hier möglich, morgens die Kinder zur Kita zu bringen oder nachmittags abzuholen.

Wo waren Sie vorher tätig und wie sind Sie zur Deutschen Rentenversicherung gekommen?

Ich habe vorher in einem Akutkrankenhaus gearbeitet. Nach der Elternzeit wollte ich wieder als Ärztin arbeiten und habe mir eine ganze Reihe von Stellenanzeigen angeschaut. Viele Vorteile und besonders die flexible Zeiteinteilung, die mir meine jetzige Arbeit bietet, habe ich aber nur bei der DRV gefunden.

 

Teilzeit als Ärztin mit kleinen Kindern

Flexible Arbeitszeiten, wären die nicht auch bei Ihrem vorherigen Arbeitgeber möglich gewesen?

In Kliniken gibt es oft nur starre 75- oder 80-Prozent-Teilzeitmodelle. Schon aufgrund der notwendigen Arbeitsabläufe ist nur wenig Flexibilität möglich. Man fängt früh um 7.30 Uhr an und kommt dann vor 18 Uhr nicht nach Hause, weil sich Überstunden meist nicht vermeiden lassen. Hinzu kommen Spät-/Nacht- und/oder Wochenenddienste, die die Partnerschaft und Familie oft belasten.

Von der inneren medizinischen Abteilung eines Krankenhauses zum sozialmedizinischen Dienst war doch bestimmt eine große Umstellung. Wie sah die Einarbeitung aus?

Meine Einarbeitung erfolgte durch sehr nette erfahrene Kollegen, die mir viel geholfen haben. Auch jetzt noch kann ich jederzeit Fragen stellen und mir wird immer schnell geholfen.

Zusätzlich werden regelmäßig Kurse für Sozialmedizin angeboten, für die man dienstlich freigestellt wird, auch die Kursgebühren werden übernommen. Im Rahmen der Weiterbildung gibt es auch die Möglichkeit zur Jobrotation in die Untersuchungsstelle.

Sie sagten vorhin, dass Sie sich Ihre Zeit frei einteilen können. Wie sieht das genau aus?

Im Allgemeinen habe ich keinen Termindruck. Ich kann mir selbst einteilen, wann ich welche Aufträge bearbeite. Außerdem kann ich später meine Dienstzeiten wieder anpassen, also kann aufstocken auf Vollzeit und habe zudem die Möglichkeit zur Nebenbeschäftigung. So fahren zum Beispiel einige Kollegen bei der Rettung oder arbeiten in einer Praxis. Das macht die Deutsche Rentenversicherung für mich als Arbeitgeber wirklich einzigartig.

Vielen Dank für das Gespräch!

 

Aktuell sind 21 Stellenangebote für Ärzte (m/w/d) verfügbar.
Fachärztin / Facharzt - ohne Spezialisierung
  • Fachärztin / Facharzt
  • ohne Spezialisierung
  • Düsseldorf
  • Voll-/Teilzeit
  • SMD-235
Jetzt bewerben
iDie Übermittlung von persönlichen Daten per E-Mail ist nicht geschützt. Bitte beachten.

Über uns

Die moderne Sozialmedizin ist ein interdisziplinäres wissenschaftliches Grundlagenfach der Humanmedizin mit wachsender Bedeutung. Sie ist integraler Bestandteil des Systems der sozialen Sicherung.

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland ist mit rund 3600 Mitarbeitern und etwa 8 Millionen Kunden einer der größten Regionalträger der deutschen Rentenversicherung. Für den Sozialmedizinischen Dienst der Deutschen Rentenversicherung Rheinland suchen wir Fachärztinnen oder Fachärzte.

Unsere Leistungen

Neben einer angemessenen tariflichen Bezahlung bieten wir zusätzlich:

  • Ein gutes kollegiales Betriebsklima in einem interdisziplinären Ärzteteam
  • Geregelte Arbeitszeiten (5-Tage-Woche, Gleitzeit, keine Nacht-/Wochenenddienste)
  • Möglichkeit familienfreundlicher Teilzeitarbeitsplätze
  • Unbefristete Tätigkeit
  • Zusätzliche Altersvorsorge
  • Umfassende Einarbeitung und Erwerb der Zusatzbezeichnung Sozialmedizin
  • Möglichkeit zur Ausübung einer Nebentätigkeit

Ihre Voraussetzungen

  • eine Anerkennung als Fachärztin / Facharzt in einer der folgenden Fachrichtungen: Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Orthopädie, Chirurgie, Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Arbeitsmedizin oder Physikalische und Rehabilitative Medizin
  • sehr gutes Fachwissen
  • Interesse an der Begutachtung sozialmedizinischer Sachverhalte, sozialmedizinische Vorkenntnisse sind von Vorteil
  • Freude an selbständiger Arbeit
  • Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • hohe Einsatzbereitschaft und Entscheidungsfreude

Stellenbeschreibung

In der ärztlichen Untersuchungsstelle arbeiten Sie in einem Team von Ärzten mit unterschiedlicher Facharztkompetenz und begutachten Versicherte aufgrund eigener körperlicher Untersuchungen oder nach Aktenlage bei Anträgen auf Erwerbsminderungsrente sowie medizinische oder berufliche Rehabilitation.

Darüber hinaus verfassen Sie als medizinischer Sachverständiger die Entscheidungsempfehlungen zu vielfältigen sozialmedizinischen Fragestellungen.

Jetzt bewerben
iDie Übermittlung von persönlichen Daten per E-Mail ist nicht geschützt. Bitte beachten.

Alles Wichtige auf einen Blick

Ihr Ansprechpartner/in

Berthold Saus
Service-Zentrum Düsseldorf

0211-937-2474

Anschrift

DRV Rheinland SZ Düsseldorf
Königsallee 71
40215 Düsseldorf

Zur Website Broschüre ansehen

Ihr Arbeitsplatz

Foto der Einrichtung

Informationen zur Gleichstellung

Wir möchten darauf hinweisen, dass Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht sind. Die einschlägigen gesetzlichen Regelungen zur Förderung von Frauen finden bei der Auswahl Anwendung. Dies gilt gleichermaßen für die Bewerbung von schwerbehinderten Menschen.

Zurück