Ärztin / Arzt - Pädiatrie

  • Ärztin / Arzt
  • Pädiatrie
  • Bruchweiler
  • Voll-/Teilzeit
  • REHA-1343
Jetzt bewerben
iDie Übermittlung von persönlichen Daten per E-Mail ist nicht geschützt. Bitte beachten.

Über uns

  • Arbeitsort: Edelsteinklinik, Bruchweiler bei Idar-Oberstein
  • Arbeitsverhältnis: Voll- oder Teilzeit
  • Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vorteile: gute Arbeitsbedingungen, spannende Aufgaben - ohne die Belastungen der Akutmedizin
  • Arbeitgeber: Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz

Die nach QMS-Reha zertifizierte Edelsteinklinik ist eine Fachklinik für Kinder- und Jugendrehabilitation mit 150 Betten, davon 100 Appartements für Kinder-Mutter/Vater Rehabilitation. Kernindikationen sind Stoffwechselerkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, der Atemwege und der Haut, sowie psychosomatische Erkrankungen. Das Altersspektrum reicht von Kleinkindern bis zu jungen Erwachsenen.

Die Chefärztin besitzt die Weiterbildungsermächtigung für 18 Monate Kinder- und Jugendmedizin, 6 Monate Allergologie sowie die vollumfängliche Weiterbildungsermächtigung für die fachgebundene Psychotherapie (Grundorientierung psychodynamische/tiefenpsychologische Psychotherapie).

Die Edelsteinklinik im Internet: www.edelsteinklinik.de

Unsere Leistungen

Wir bieten alle Vorteile eines großen öffentlichen Arbeitgebers, z. B.

  • einen sicheren, modernen und gut strukturierten Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsverhältnis,
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit flexiblen und planbaren Arbeitszeiten,

außerdem bieten wir

  • umfassendes Personal- und Organisationsentwicklungskonzept, Führungskräfteeinschätzung, regelmäßige Mitarbeitergespräche, Mitarbeiterbefragungen, QS-Zirkel, Mitarbeiterzufriedenheit u.v.a.m.
  • kollegiales, wertschätzendes Arbeitsklima mit einer flachen Hierarchie
  • eine der Position angemessenes leistungsgerechtes Entgelt nach dem TV-TgDRV - BT-Reha
  • zusätzliche betriebliche Altersversorgung durch die VBL überdurchschnittliches Fort- und Weiterbildungsangebot mit finanzieller Unterstützung
  • Möglichkeit zur Nebentätigkeit
  • Übernahme von Umzugskosten nach den gesetzlichen Bestimmungen sowie Unterstützung bei der Wohnungssuche (in der Verbandsgemeinde sind alle allgemeinbildenden Schulformen vorhanden)
  • familienfreundliche Lage mit hohem Freizeitwert in einer landschaftlich reizvollen Gegend
  • Ggf. Unterstützung bei der Erweiterung deutscher Sprachkenntnisse.

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz betreibt eine familienbewusste Personalpolitik und ist Mitglied im Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie".

Ihre Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im Studienfach Humanmedizin
  • deutsche ärztliche Approbation oder Erteilung einer deutschen staatlichen Erlaubnis zur Ausübung des ärztlichen Berufes gemäß Bundesärzteordnung
  • Interesse an einer breit gefächerten, anspruchsvollen klinischen Tätigkeit mit fachübergreifender Zusammenarbeit in einer sich dynamisch entwickelnden Klinik
  • Freude am interdisziplinären Arbeiten mit hoher Sozialkompetenz und Teamfähigkeit
  • Interesse an sozialmedizinischen Fragestellungen
  • Fähigkeit zur kollegialen Zusammenarbeit in unseren multiprofessionellen und qualitätsorientierten Reha-Teams
  • Analyse- und Problemlösefähigkeit
  • engagierte und motivierte Leistungsbereitschaft

Stellenbeschreibung

  • Versorgung der Patienten einer Station unter Anleitung,
  • Akutversorgung von interkurrent erkrankten Patienten,
  • körperliche und psychische Eignung für die Teilnahme am Bereitschaftsdienst (niedrigste Belastungsstufe, Stufe I).
Jetzt bewerben
iDie Übermittlung von persönlichen Daten per E-Mail ist nicht geschützt. Bitte beachten.

Alles Wichtige auf einen Blick

Ansprechperson für Bewerbungen

Daniel Bach
Personalwesen

+49 6786 12-3940

Anschrift

Edelsteinklinik
Lindenstraße 48
55758 Bruchweiler

Zur Website Broschüre ansehen

Ihr Arbeitsplatz

Foto der Einrichtung

Informationen zur Gleichstellung

Wir fördern die Gleichbehandlung aller Menschen und sehen daher Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von der ethnischen Herkunft, dem Geschlecht, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder der sexuellen Identität entgegen. Bewerbungen von schwerbehinderten oder diesen gleichgestellten behinderten Menschen (§ 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden nach Maßgabe der für die Auswahl geltenden Regelungen bei gleicher fachlicher und persönlicher Qualifikation besonders berücksichtigt. Gleiches gilt auch für Frauen in Bereichen, in denen diese im Sine des Landesgleichstellungsgesetzes unterrepräsentiert sind.