Neurologie
  • Optimale Work-Life-Balance
  • Zeit für Patientinnen und Patienten
  • Fachliche Herausforderungen
  • Abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Sicherer Arbeitsplatz
  • Sinnvolle Aufgabe

Neurologie in der Rehabilitation

Entdecken Sie Ihren Beruf als Ärztin oder Arzt neu – als Neurologin oder Neurologe bei der Deutschen Rentenversicherung.

Nach einer akuten Schädigung des Nervensystems ist die neurologische Rehabilitation die wichtigste Behandlungsform die Betroffenen positiv und nachhaltig zu unterstützen. Unsere Aufgabe erfolgt im Anschluss an die Maßnahmen der Akutmedizin. Unsere modern ausgestatteten Kliniken haben ihren Schwerpunkt in der neurologischen Rehabilitationsphasen. Hiermit verfolgen wir das Ziel, unseren Rehabilitandinnen und Rehabilitanden einen aktiven Wiedereinstieg in ihren Alltag und ihr Berufsleben zu ermöglichen. Die Aufgabe unserer Neurologinnen und Neurologen ist es hierbei, die Neurorehabilitation langfristig und mit viel Zeit für den Einzelfall zu begleiten. An vielen unserer Fachkliniken beinhaltet dies auch Möglichkeiten zur Rehaforschung oder der Forschung in der Sozialmedizin.

Allgemein liegt der Schwerpunkt der Neurorehabilitation in der Übungsbehandlung von Funktionsstörungen. Unter anderem erfolgt dies durch die aktive Anleitung und Zusammenarbeit mit unseren interdisziplinären Reha-Teams. Dies beinhaltet den intensiven fachlichen Austausch mit Therapie- oder Sportpersonal sowie unseren anderen in der Rehabilitation tätigen Professionen wie z.B. Psychologie, Sozialberatung oder Ernährungsmedizin.

Beispiele der neurologischen Rehabilitation der Stellenangebote in in unseren Fachkliniken:

  • Rehabilitation bei Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems insbesondere zerebrale und spinale Gefäßerkrankungen nach Hirninfarkt, Hirnblutung oder Schlaganfall
  • nach Operationen an hirnversorgenden Gefäßen, z.B. zentralen Aneurysma- bzw. Angiomblutungen oder nach intrakraniellen Hirngefäßoperationen
  • nach Operationen am Gehirn und Rückenmark, z.B. nach Entfernung von Hirntumoren
  • nach Schädel-Hirn-Verletzungen
  • bei Spätfolgen entzündlicher Hirnerkrankungen wie Meningitis oder Meningoencephalitis
  • bei Multipler Sklerose, Parkinson-Syndrom oder anderen extrapyramidalen Erkrankungen
  • bei Muskelerkrankungen verschiedener Herkunft wie Dystrophien, Myositiden
  • bei Kleinhirnerkrankungen, Polyneuropathien oder Epilepsien
  • bei degenerativen Systemerkrankungen des Nervensystems
  • nach neurologischen Komplikationen post-COVID
Aktuell sind 1 Stellenangebote für Ärzte (m/w/d) verfügbar.
Ärztin / Arzt - Neurologie
  • Ärztin / Arzt
  • Neurologie
  • Waldbreitbach
  • Voll-/Teilzeit
  • REHA-195
Jetzt bewerben
iDie Übermittlung von persönlichen Daten per E-Mail ist nicht geschützt. Bitte beachten.

Über uns

Die Westerwaldklinik ist ein Rehabilitationszentrum für neurologische und neurologisch psychosomatische Indikationen. Träger der Einrichtung sind drei Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung. Hohe Fachkompetenz und ein interdisziplinäres Zusammenwirken von Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten zeichnen unsere Behandlungsansätze aus.

Die Krankheitsbilder sind vielfältigster Art. Nicht selten werden im Rahmen der Diagnostik und den für das Arzt-/Patientengespräch zur Verfügung stehenden Zeiten neue Erkenntnisse gewonnen.

In unserer Einrichtung mit 206 Betten ist der Rehabilitand Mensch, keine Nummer.

Sie möchten sich auch in Bild und Ton einen Eindruck von unsere Klinik verschaffen? Wir empfehlen hierzu unser Klinikvideo.

Aufgrund von Fluktuationen im Rahmen der Weiterbildung oder familiärer Veränderungen haben sich Stellenvakanzen in unserem Ärztlichen Team ergeben.

Daher stellen wir Ärzte (m/w) in der Weiterbildung, gerne aber auch Fachärzte ein.

Unsere Leistungen

  • Eine ärztliche Tätigkeit mit „menschlichen“ Arbeitszeiten
  • Ein vielseitiges Arbeitsfeld mit einer supervidierten eigenverantwortlichen Zuständigkeit in der Diagnostik und Begleitung des Rehabilitationsprozesses
  • Interne und externe Weiterbildungsangebote
  • eine Vergütung nach dem Tarifvertrag der Tarifgemeinschaft Deutsche Rentenversicherung
  • Zeiten einer Tätigkeit in unserer Einrichtung können für die Weiterbildung zum Facharzt oder den Erwerb von Zusatzbezeichnungen in folgendem Umfang anerkannt werden:
    - Neurologie (3 Jahre)Psychiatrie und Psychotherapie (1 Jahr)
    - Physikalische und Rehabilitative Medizin (3 Jahre)
    - Zusatzbezeichnung Physikalische Therapie und Balneologie (1 Jahr)
    - Zusatzbezeichnung Rehabilitationswesen (1 Jahr)
    - Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie (6 Monate)

Ihre Voraussetzungen

  • Interesse an der Rehabilitation
  • Einsatzbereitschaft und den Willen, Verantwortung zu übernehmen
  • Bereitschaft zur teamorientierten Arbeit in der ärztlichen Leitung einer Station

Stellenbeschreibung

Sie sind Teil eines Teams von vier Ärzten, die einen Bereich von rd. 70 Betten betreuen. Sie sind zuständig für Aufnahmeuntersuchungen, die Anordnung von Therapien und diagnostischen Maßnahmen sowie die Überwachung der Therapieprozesse innerhalb des Behandlungsteams. Die Erstellung der Entlassungsberichte inklusive der sozialmedizinischen Stellungnahmen runden jeden einzelnen Behandlungsprozess ab. 

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, würden wir uns über Ihre Bewerbung freuen. Bitte verweisen Sie in Ihrer Bewerbung auf Arzt sein. Mensch sein. Gerne stehen wir auch telefonisch für ein Gespräch zur Verfügung.

Jetzt bewerben
iDie Übermittlung von persönlichen Daten per E-Mail ist nicht geschützt. Bitte beachten.

Alles Wichtige auf einen Blick

Ihr Ansprechpartner/in

Dr. Stefan Kelm
Verwaltung

02638-898 301

Anschrift

Westerwaldklinik Waldbreitbach
Buchenstr. 6
56588 Waldbreitbach

Zur Website Broschüre ansehen

Ihr Arbeitsplatz

Foto der Einrichtung

Auszeichnungen

Informationen zur Gleichstellung

Wir möchten darauf hinweisen, dass Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht sind. Die einschlägigen gesetzlichen Regelungen zur Förderung von Frauen finden bei der Auswahl Anwendung. Dies gilt gleichermaßen für die Bewerbung von schwerbehinderten Menschen.