Sicherer Arbeitsplatz als Arzt
Ausbildung zur Fachärztin und zum Facharzt
  • Mehr Zeit für Facharztaus- und Weiterbildung
  • Kleine und interdisziplinäre Teams
  • Mehr Gleichgewicht in Berufs- und Privatleben
  • Erlangen der Zusatzbezeichnung Rehabilitationswesen / Sozialmedizin

Ausbildung zur Fachärztin oder zum Facharzt in einer Rehaklinik

Arzt sein UND Mensch sein: Machen Sie Ihre Fachärztin- oder Facharztausbildung bei der Deutschen Rentenversicherung.

Unsere Rehabilitationskliniken haben zum Ziel, die Gesundheit unserer Patientinnen und Patienten nachhaltig zu verbessern und damit ihre persönliche Leistungsfähigkeit wiederherzustellen. Hier bieten sie einen wichtigen Vorteil gegenüber der Akutmedizin: Viel Zeit für die ganzheitliche Behandlung und Therapie bedeutet viel Zeit für die Patientinnen und Patienten - und für Sie als Ärztin oder Arzt.

Wir bieten Ihnen eine umfassende Entwicklung zur Fachärztin oder Facharzt in vielen Fachgebieten wie etwa Orthopädie, Kardiologie oder in der Neurologie und Allgemeinmedizin. Dies bedeutet oft auch einen Wissensvorsprung: So lassen sich etwa die Einflüsse psychosozialer Faktoren und Stressbelastungen auf Krankheitsbilder kaum besser erlernen als in einer Rehabilitationsklinik.

Durch unseren ganzheitlich abgestimmten Therapieansatz bleibt uns oft mehr Zeit für Ihre Facharztausbildung. Alle im Ausbildungskatalog zur Fachärztin oder zum Facharzt erforderlichen Grundlagen lassen sich hierbei meist besser in den Arbeitsalltag integrieren als dies in einer Akutklinik der Fall sein kann - und das oftmals abseits von Nacht- oder Wochenenddiensten. Aufbauend hierzu gibt es bei uns die Möglichkeit, die fachärztliche Zusatzbezeichnung Rehabilitationswesen bzw. Sozialmedizin zu erlangen. Im späteren Verlauf Ihres Berufslebens können das hierbei vermittelte tiefreichende Fachwissen und die erworbenen Kenntnisse deutlich bei der Entwicklung zur Oberärztin oder zum Oberarzt helfen.

Informieren Sie sich hier über den Ablauf, Dauer und die Inhalte der Ausbildung zur Fachärztin und zum Facharzt

Woche 1-4: Viel Zeit für Ihre Einarbeitung!

  • Kennenlernen Ihrer neuen Kolleginnen und Kollegen und unseres interdisziplinären Teams
  • Begleitung bei Visiten
  • Hospitation bei Aufnahme- und Entlassungsgesprächen
  • Erstellen von ersten Therapieplänen unter Anleitung
  • Anleitung der notwendigen Diagnostik z.B. Labor, Spirometrie, Blutdrucktagesprofilen oder internistischen Konsilen

Ab 2. Monat: Viel Zeit für eigene Praxiserfahrung!

  • Selbstständige Übernahme von ersten eigenen Patientinnen und Patienten mit Unterstützung Ihrer Chef- oder Oberärztin oder Ihres Chef- oder Oberarztes
  • Vertiefung von Diagnose- und Therapieplänen im Rahmen der Facharztausbildung

3.-6. Monate: Viel Zeit für Vertiefung und Weiterbildung zur Fachärztin oder Facharzt!

  • Anleitung zur Erstellung von sozialmedizinischen Leistungsbildern
  • Kontrolle von Aufnahmeuntersuchungen, Diagnoseerstellungen und Therapieplänen
  • Anleitung zur sozialmedizinischen Beurteilung sowie Indikationsstellung bei Röntgenaufnahmen und Befundung
  • Weitreichende Möglichkeit, Patienten mit speziellen Befunden und Problemen im Detail, im Team und mit Vorgesetzten zu besprechen und am Praxisfall zu lernen
  • Regelmäßige weiterführende interne Fortbildungen zu ausbildungsrelevanten Themen

Ab 7. Monat: Viel Zeit für Sie und Ihre Patientinnen und Patienten!

  • Der Moment, Ihre Patientinnen und Patienten mit ihren individuellen Geschichten in den Mittelpunkt einer wirklich individuellen Therapie zu stellen und nicht nur einer Falldiagnose
  • Selbstständiges Erarbeiten von Therapieplänen und Befunden
  • Übernahme von fachärztlichen Vertretungen
  • Teilnahme als wichtiges Teammitglied an interdisziplinären Besprechungen mit Pflegedienst, ärztlichen Kollegium und Therapieteam
  • Regelmäßige fachspezifische interne Weiterbildung

Voraussetzungen zur Facharztweiterbildung:

  • Interesse an fachlicher Herausforderung und einer sinnvollen Aufgabe
  • Interesse an ganzheitlicher und fallspezifischer Therapie in kleinen interdisziplinären Teams
  • Interesse an einer optimalen Work-Life-Balance mit viel Zeit für Patientinnen und Patienten
  • Approbation als Ärztin oder Arzt
  • Deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau C1

 

Aktuell sind 29 Stellenangebote für Ärzte (m/w/d) verfügbar.
Oberärztin / Oberarzt - Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
  • Oberärztin / Oberarzt
  • Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
  • Göhren
  • Vollzeit
  • REHA-928
Jetzt bewerben
iDie Übermittlung von persönlichen Daten per E-Mail ist nicht geschützt. Bitte beachten.

Über uns

Ein Erfolgsmodell der gesetzlichen Rentenversicherung, welches sich seit jeher für alle Beteiligten lohnt. Die Versicherten können länger im Erwerbsleben bleiben, die Rentenversicherung vermeidet vorzeitige Rentenzahlungen und die Solidargemeinschaft behält zugleich aktive Beitragszahler.

Die Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland als öffentlich-rechtlicher Träger der Rehabilitationsklinik Göhren - einer modernen Fachklinik für Orthopädie und Psychosomatik mit 192 Betten - bietet Ihnen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als

Oberarzt Bereich Psychosomatik (m, w, d).

Unsere Leistungen

  • ein sehr gutes kollegiales Arbeitsklima in einer modernen und erfolgreichen Klinik
  • eine vielseitige und interessante Tätigkeit mit Führungsverantwortung
  • familienfreundliche Arbeitszeiten
  • eine der Tätigkeit angemessene Vergütung, mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Vorzügen und Sozialleistungen, wie der zusätzlichen Altersversorgung
  • großzügige Unterstützung hinsichtlich interner und externer Fortbildungen, insbesondere die Chance zur Erlangung der Zusatzbezeichnung "Sozialmedizin"
  • die Möglichkeit der Ausübung von Nebentätigkeiten
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche

Ihre Voraussetzungen

Unserer Erwartungen sind:

  • mehrjährige Erfahrungen als Facharzt (m, w, d) für Psychiatrie und Psychotherapie oder Facharzt (m, w, d) für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • eine überzeugende Persönlichkeit mit Integrationsfähigkeit, Führungskompetenz und Teamorientierung
  • Deutschkenntnisse in Wort und Schrift auf der Niveaustufe C2 zur Sicherstellung unserer hohen Qualitätsanforderungen an die Rehabilitationsleistungen

Stellenbeschreibung

In der psychosomatischen Abteilung unserer Fachklinik werden neben psychosomatischen Störungen im engeren Sinne vor allem neurotische Erkrankungen, Anpassungs- und Persönlichkeitsstörungen sowie affektive Störungen verschiedener Genese behandelt. Einen weiteren Therapieschwerpunkt bilden somatoforme Störungen. Die therapeutische Arbeit erfolgt in einem multidisziplinären Team von Ärzten, Psychologen, Ergo- und Sporttherapeuten. Die Verwaltungsleitung und die ärztliche Leitung arbeiten auf Augenhöhe. Der Patient steht dabei im Mittelpunkt.

Jetzt bewerben
iDie Übermittlung von persönlichen Daten per E-Mail ist nicht geschützt. Bitte beachten.

Alles Wichtige auf einen Blick

Ihr Ansprechpartner/in

Manja Bathke
Rehabilitationsklinik - Verwaltung

038308 53-316

Anschrift

Rehabilitationsklinik Göhren
Südstrand 6
18586 Göhren

Zur Website

Ihr Arbeitsplatz

Foto der Einrichtung

Informationen zur Gleichstellung

Wir möchten darauf hinweisen, dass Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht sind. Die einschlägigen gesetzlichen Regelungen zur Förderung von Frauen finden bei der Auswahl Anwendung. Dies gilt gleichermaßen für die Bewerbung von schwerbehinderten Menschen.